Hogwarts - Die Rückkehr


 
AnmeldenMitgliederStartseiteFAQLoginKalender
Wir würden uns über neue Schüler, Lehrer und Mitglieder freuen! Smile

29.10.16: Wir stellen die Zeit um! Die Feier in der Großen Halle geht los!
Willkommen
Hallo,
schön das ihr zu uns auf Hogwarts - Die Rückkehr gefunden habt. Wir spielen zur Zeit von Harrys Kinder. Im Moment befinden wir uns im Jahr 2016 und unsere Schüler kämpfen um den Hogwarts Pokal, während die ganze Schule von dem geheimnisvollen Morpheus bedroht wird.

Neugierig geworden?
Dann lies dir unsere >>Regeln<< durch und >>registriere dich<<.

>>Hier gibts Hilfe<<

Bitte beachtet, dass ihr bei uns nur als angenommene User auf alle Bereiche und Funktionen Zugriff habt.
Video

Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Kündigung der Partnerschaft - School Life Internat
von Gast Mi 12 Apr - 12:05:19

» Albus Potter
von Albus Potter Fr 17 März - 22:56:07

» Hogwarts-Apokalypse
von Gast Mo 13 März - 21:40:42

» Claire's Abwesenheit
von Claire Shacklebolt So 12 März - 10:52:08

» Anwesen der Collins
von Nicklas Jonas Collins Mo 16 Jan - 17:38:28

Informationen




Final!
...bis zum nächsten Abschnitt

Portschlüssel
Team

Teilen | 
 

 Gewächshäuser (Kräuterkunde)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Do 4 Jul - 22:59:13

das Eingangsposting lautete :

cf: Besenflugplatz

Poppy kam nach ihrer Vertretungsstunde in die Gewächshäuser und bereitete sofort ihren nächsten Unterricht vor. In der zweiten Stunde kamen die Sechstklässler aus Slytherin und Ravenclaw. An diesem Tag stand die Affodilwurzel auf dem Stundenplan und Poppy bereitete alles dafür vor. Als die Schüler kamen udn Poippy die Anwesenheit überprpft hatte, begann sie mit dem Unterricht: "Diese Pflanze hat ein wenig Ähnlichkeit mit einer Lilienblüte, jedoch handelt es sich hierbei um Affodil. Sie werden im Laufe Ihres Schuljahres im Zaubertrankunterricht den Trank der lebenden Toten brauen und Affodilwurzel ist einer der Hauptbestandteile. Deswegen müssen Sie diese Pflanze nun pflegen, um dann ihre Wurzel benutzen zu können." Poppy erklärte den Schüler, was sie zu tun hatten und ließ sie dann ihre Abreit machen. Ab und zu half sie ihnen, aber sie versuchte, sie so selbstständig wie möglich arbeiten zu lassen. Als die Stunde fast vorbei war, sagte sie: "Räumen Sie nun bitte Ihren Platz auf und stellen Sie die Pflanzen zurück ins Regal. Dann sind Sie entlassen." Aufmerksam beobachtete Poppy das Aufräumen. Dann verließen die Schüler das Klassenzimmer und Poppy bereitete den nächsten Unterricht vor.

Die Drittklässler aus Slytherin und Ravenclaw trafen nach und nach ein und Poppy überprüufte die Anwesenheit und begann mit dem Unterricht. "Wie beschäftigen uns heute mit dem Kartoffelbuachpilz.", fing sie an. "Wie Sie sehen, besitzt der Kartoffelbuachpilz rosa Schoten, die Ähnlichkeit mit prall gefüllten Luftballons haben." Sie wies auf so eine Pflanze. Dann nahm sie eine Schoten in die Hand. "Wenn man sie fallen lässt, platzen und brechen sie in Blütemn aus." Poppy führte es den Schülern einmal vor, damit diese es einmal gesehen hatten und es nicht alle selbst ausprobieren wollten. "Das ist aber nicht Sinn und Zweck der Sache. Die Schpten hier müssen unverseht geerntet werden und das ist Ihre heutige Aufgabe. Damit Sie auch einen Ansporn haben die Früchte unversehrt zu ernten, veranstalte ich einen kleinen Wettbewerb. Sie teilen sich in zwei Gruppen und erhalten Pflanzen mit gleich vielen Früchten, welche Gruppe die meisten Früchte unversehrt erntet, bekommt eine kleine Belohnung. Lassen Sie sich Zeit. Die Stunde ist lang genug, um alle Schoten ordentlich zu ernten." Poppy redete extra von Gruppen und einer Überraschung, da sie nicht wollte, dass sie sich nach Häusern aufteilten udn um Hauspunkte kämpften. Zum Glück klappte das auch ganz gut. Es wurden fast alle heil geerntet und lange Zeit sah es nach einem unentschieden aus, bis eine eine Schote fallen ließ. So gab es einen Gewinner und Poppy hatte als kleine Überrschung ein bisschen Schokolade für die Gewinnergruppe. "Da Sie aber alle so gut gearbeitet haben, gibt es für Sie alle noch eine Belohnung. Sie bekommen keine Hausaufgaben auf." In einer dritten Klasse war so etwas schon viel wert, das wusste Poppy noch aus eigener Erfahrung. Zusammen mit den Schülern röumte Poppy das Gewächshaus auf und als alle Schüler weg waren, setzte sie sich an ihren Schreibtisch und machte sich Notizen zum Unterrichtsgeschehen.

Danach würden die Siebtklässler aus Gryffindor und Hufflepuff kommen. Poppy holte die Schutzausrüstungen heraus, die aus Handschuhen, Mundschutz, Schutzbrille und weißen langärmligen Kitteln bestand. Dann legte sie ihre an und holte die Pflanzen her vor. Sie stellte sie auf einen Tisch, der noch hinter dem Lehrertisch stand, sodass die Schüler so weit wie möglich von den Pflanzen entfernt waren. Trotzdem schloss sie erst mal die Tür zu dem Raum ab und als die ersten Schüler kamen, ging sie mit den Schutzausrüstungen vor die Tür. Da wartete sie, bis alle Schüler da waren. "Guten Tag.", begrüßte sie die Schüler vor der Tür. Bevor Sie den Raum hier betreten, legen Sie bitte Ihre Schutzausrüstungen an. Ohne diese wäre der Aufenthalt für die lebensgefährlich." Poppy verteilte die Schutzkleidung und kontrollierte alles ganz genau. Erst machdem sie sicher war, dass alle gut genug geschützt waren, ließ sie die Schüler ein. Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, fragte Poppy: "Kann mir jemand sagen, um welche Pflanze es sich hier handelt?" und nahm eine der Pflanzen von dem hinteren Tisch und hielt sie hoch. Die Beteiligung war ziemlich groß. Alle die sich entschieden hatten, Kräuterkunde weiterhin zu belegen, waren zeimlcih engagiert und wenn es um gefährliche und dadurch auch spannende Pflanzen ging, hochmotiviert. Poppy entschied sich für einen Hufflepuffjungen, der antwortete: "Das ist Wolfwurz. Schon seine Blüte ist sehr giftig, aber noch viel schlimmer sind die Wurzeln. Ohne Schutzkleidung würden wie schon nach ein oder zwei Stunden an Atem- oder Herzlähmung sterben, eventuell auch beides." "Sehr gut.", lobte Poppy und verteilte ein paar Hauspunkte."Kann mir jemand verraten, wozu diese Pflanze gut ist?", fragte Poppy. Wieder meldeten sich fast alle und Poppy nahm diesmal einen Gryffindormädchen dran. Dieses gab folgende Antwort: "Wolfwurz ist eine sehr wichtige Zaubertrankzutat. Schon im Altertum wurde sie in sogenannten Hexensalben verwendet, die berauschende Halluzinationen hervorrufen sollten, aber auch zum Tod führen konnten, wenn das Gift unabsichtlicherweise doch in den Körper eindrang. Teilweise wurde die Pflanze auch absichtlich in einen Körper eingeführt, um zu morden. Wolfwurz ist außerdem die wichtigste Zaubertrankzutat des Wolfbanntranks." Auch für diese ausfürhliche Antwort bekam das Mädchen ein großes Lob und ein paar Hauspunkte. "Nun, wie ich sehe, kennen Sie sich schon sehr gut aus.", sagte Poppy. "Dann wissen Sie sicherlich auch, dass Wolfwurz auch Eisenhut genannt wird. Außerdem wird sie nur so aufgrund ihrer Giftigkeit erst so spät behandelt. Ihre Pflege ist an sich gar nicht so schwer. Sie müssen natürlich trotzdem vorsichtig sein, aber diesmal nicht der Pflanzen wegen, sondern Ihrer Gesundheit wegen. Lassen Sie die Schutzkleidung unbedingt an und berühren Sie die Pflanze so wenig wie möglich. Wenn sie irgendwo offene Stellen haben, auch wenn es nur ganz kleine Wunden sind, kommen Sie bitte bevor Sie zu arbeiten anfangen nach vorn. Hier liegen die Tücher, die Sie auf die offene Stelle legen und mit einem Verband festhalten." Poppy wusste, dass das vielleicht ein bisschen übervorsichtig war, vor allem, weil sie mit ein paar Heilmethoden die Schüler schon wieder henbekommen würde, wenn sie mit dem Gift in Verbindung kämen. Madam Pomfres hätte sie im Nu wieder fit machen können, aber so weit wollte Poppy es nicht kommen lassen. Sie erklärte die Pflege der Pflanze und ließ die Schüler dann arbeiten. Dabei beobachtete sie sie aufmerksam und half ihnen, wenn es nötig war. Als sich die Stunde dem Ende neigte, ging sie zu einem Wandschrank in einer Ecke und öffnete ihn. Dahinter befand sich noch eine Tür, die den Schrank luftdicht abschloss. "Stellen Sie die Pflanzen nun bitte in dieses Regal.", verkündete Poppy. Nachdem alle Schüler ihre Pflanzen hineingestellt hatten, schloss Poppy die luftdichversiegelte Tür und die Schranktür davor. Mit einem Zauber hatte Poppy dafür gesorgt, dass die Pflanzen trotzdem Luft und Licht bekamen. "Behalten Sie Ihre Schutzkleidung bitte noch an und öffnen Sie alle Fenster." Zusammen mit den Schülern machte Poppyalle Fenster auf. Langsam ging sie zurück zum Lehrertisch. "Sie haben heute sehr gut gearbeitet. Ich muss Sie denoch bitten mir einen Aufsatz von zwei Ellen über die Eigenschaften, Geschichte und Pflege von Wolfwurz zu schreiben.", bedauerte Poppy, aber die Siebtklässler konnte sie nicht schonen. Schließlich mussten sie ihre UTZ-Prüfungen bestehen. Die Schüler schrieben sich die Hausaufgaben auf. So verging genug Zeit, um den Raum gründlich duchzulüften. "So, nun können Sie Ihre Schutzkleidung ablegen. Damit sind Sie entlassen." Nachdem die Schüler ihre Schutzkleidung ausgezigen hatten und gegangen waren, legte Poppy die Schutzkleidung zurück und schloss die Fenster wieder, denn es war draußen noch ziemlich kalt. Als sie das erledigt hatte, setzte Poppy sich an den Schreibtisch und machte sich Notizen. Dann bereitete sie den nächsten Unterricht vor.

Die Fünftklässler aus Slytherin und Ravenclaw waren die letzten für diesen Tag. Kreischbeißer standen auf dem Stundenplan. Poppy stellte die Pflanzen auf den Tisch und wartete auf die Schüler, die auch ziemlich bald eintrafen. Poppy überprüfte die Anwesenheit und begann dann mit dem Unterricht: "Guten Tag. Heute beschäftigen uns mit Kreischbeißern. Wir Sie sich bei dem Namen sicherlich schon denken können, können Kreischbeißer ziemlich ungemütlich sein. Jedoch gibt es einen einfachen Weg das zu verhindern. Sie müssen sie ordentlich pflegen. Kreischbeißer mögen es gar nciht, wenn sie mit Drachenmist überdüngt werden. Trotzdem ist es heute Ihre Aufgabe, die Kreischbeißer mit Drachenmist zu düngen. Seihen Sie vorsichtig und nehmen Sie auf keinen Fall zu viel. Außerdem ist es wichtig, dass Sie die Pflanze erst gießen und dann düngen. Sonst kommen, auch wenn Sie noch so wenig Dünger nehmen, zu viele Nährstoffe in den Boden und die Pflanze wird überdüngt. Das hätte zur Folge, dass die Pflanzen anfangen zu kreischen und sich winden. Alle Informationen finden Sie auch in Ihren Büchern. Gutes Gelingen." Poppy beobachtete die Schüler und ahlf, wenn es nötig war. Eine Pflanze kreischte auch, aber den Fehler konnte die Schülerin fast ohne Hilfestellung von Poppy beseitigen. Die Stunde war fast zu Ende und Poppy sagte: "Wenn Sie jetzt schnell Ihre Plätze aufräumen, können Sie etwas früher gehen." Das ließen sich die Schüler nicht zweimal sagen und nachdem alles blitzeblank war, entließ Poppy die Schüler ein paar Minuten vor Unterrichtsschluss. Dann räumte sie den Rest auf und machte sich Notizen zum Unterricht.

Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Fr 29 Nov - 9:21:29

Poppy bemerkte die Feindseligkeit unter den Häusern, griff aber nicht ein, da es zu keinen Ausschreitungen kam. Dann erhob sie ihre Stimme: "Ich bitte Sie nun alle auf Ihre Plätze zu gehen." Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, sagte Poppy: "Nun vieleicht wundert sich der ein oder andere darüber, dass hier schon wieder Fangzähnige Geranien stehen. Wir haben diese in der letzten Stunde gepflegt und das ist das, was aus ihnen geworden ist. Heute geht es darum, sich die Pflanzen genauer anzusehen und zu festzustellen, was ihnen fehlt." Poppy deutete auf die Pflanzen, die unterschiedloich gepflegt worden waren. Eine war eingegangen, weil sie mit Dranchedung anstatt mit Einhornäpfeln gedüngt worden war, eine andere hatte zu wenig Wasser, die nächste zu viel Wasser bekommen, eine Pflanze wurde fälschlicherweise vor dem Düngen gegossen worden, eine hatte zu viel und eine andere zu wenig Dünger bekommen, eine Pflanze wurde mit zu unreinem Quellwasser gedüngt und eine weitere wurde mit Wasser, das bei Halbmond aufgefangen wurde gegossen, anstatt mit Wasser, das bei Vollmond aufgefangen wurde und eine war auch ganz gesund. Nun die Schüler müssten noch wissen, dass man die Pflanzen erst mit Einhornäpfeln düngte, dann mit besonders reinem Quellwasser oder Wasser, das bei Vollmond aufgafngen wurde goss. "Sie sehen, dass es einigen Pflanzen nicht so gut geht. Nun ist es an Ihnen die Diagnose zu stellen und sie mir mitzuteilen. Wenn ich diese dann bestätigt habe, beheben Sie es. Geben Sie der Pflanze, was ihr fehlt. Ich denke, wir brauchen dafür nicht so viel Zeit. Danach beschäftigen wir uns noch mit der Teufelsschlinge. Das ist ebenflass schnell erledigt, wenn sie also fleißig abreiten, sind wir früher fertig." Dann ließ Poppy die Schüler an die Arbeit gehen.
Nach oben Nach unten
Leila Hansen

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Fr 29 Nov - 9:46:06

Leila sah die Slytherins kommen und hatte das Bedürfnis so schnell wie möglich soweit wie möglich von Blacky wegzukommen, weil die anderen sich bsteimmt zu ihm stellen würden und Leila wusste, dass das nur Ärger geben konnte. Nach Nicks dummen Kommentar schlus Feanara vor auf die Plätze zu gehen und Leila war froh. Feanara meinte noch, dass sie nun glaubte, dass Nicklas den Zettel geschrieben hatte, aber Leila wusste nicht, ob das wirklich so wahr oder ob es mit der merkwürdigen Verbindung zwischen Blacky und Feanara zusammenhing. Doch bevor Leila etwas sagen konnte, begann auch schon der Unterricht. Leila hörte Professor Moore aufmerksam zu. Als sie geendet hatte, nahm sie sich ihre Pflanze und betrachtete sie genau. Leila zog die Handschuhe an und hob ein paar Blätter hoch und sah sich alles an. Leilas Vermutung war, dass die Pflanze einfach zu wenig Wasser bekommen hatte, denn sie ließ ein wenig die Blätter hängen. Leila nahm die Pflanze und ging mit ihr zu Professor Moore. Sie war eh ziemlich nah dran und mochte es nicht, Lehrer zu sich zu winken. "Professor Moore? Ich glaube der Pflanze fehlt Wasser. Ist das richtig?" Dann würde Leila so gießen und das war es ja dann auch schon.
Nach oben Nach unten
Nicklas Jonas Collins

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Fr 29 Nov - 10:11:12

Nicklas überhörte alles bis der Unterricht begann. Da beruhigte er sich wieder ein bisschen und widmete sich seiner Pflanze. Auch wenn er Kräuterkunde hasste, hieß das nicht, dass er keine Ahnung hatte. Sein Onkel hatte ihn gezwungen fleißig zu lernen. Nachdem Nicklas die Pflanze kurz begutachtet hatte, konnte er feststellen, was ihr fehlte. Seine Fangzähnige Geranie war erst gegossen und dann gedüngt worden. Dadurch fehlten ihr Nährstoffe, die aber eigentlich da waren. Nicklas würde sie noch ein wenig gießen müssen, um die oben aufliegenden Nährstoffe zu den Wurzeln zu spülen. Er sah eine Ravenclaw vorne bei Professor Moore und dachte sich, dass sie ruhig zu ihm kommen könnte und so wartete er bis Leila fertig war und meldete sich dann, um Professor Moores Aufmerksamkeit zu erregen. Er war nur so angespornt, weil er wusste, dass sie dann früher gehen konnten. Außerdem war die Teufelsschlinge noch ganz interessant.
Nach oben Nach unten
Charlotte Brooks

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Fr 29 Nov - 17:23:53

Charlotte konnte ein gelangweiltes Gähnen leider nicht unterdücken und warf noch einen verächtlichen Blick auf die Slytherins, bevor sie sich ihrer Pflanze widmete. Sie schien ziemlich mitgenommen zu sein, aber bei genauem Hinsehen, fiel Charlotte auf, dass sie eigentlich nur Wasser brauchte. "Professor Moore? Ich glaube diese hier braucht auch Wasser.", meldete sie sich höflich und sah dann wieder zu ihrer Pflanze.
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   So 1 Dez - 21:46:09

Poppy sah sich Leilas Pflanze genau an und stimmte ihr zu. "Du hast Recht. Gut gemacht." Dann ging sie zu Nicklas und hörte ihm zu. "Genau. Das stimmt." Charlotte kam zu ihr und Poppy betrachtete ihre Pflanze. "Ja, du hast Recht. Sie braucht nur Wasser. Wenn du sie gießt, geht es ihr wieder gut." Poppy wartete, bis alle die Fehler behoben hatten und dann sagte sie: "Wie ihr gesehen habt, ging das ganz fix." Poppy freute sich über die gute Mitarbeit. "Jetzt erzähle ich euch noch etwas über die Teufelsschlinge.", begann Poppy. "Die Teufelsschlinge ist eine magische Killerpflanze. Sie hat lange Tentakel, mit denen sie ihr Opfer unentrinnbar fesselt, immer enger umwickelt und schließlich erdrosselt. Am besten gedeiht die Teufelsschlinge in dunklen, feuchten Räumen. Bei Sonnenlicht geht sie ein. Deswegen haben wir jetzt auch keine hier. Diese Teufelsschlinge kann viele umher schlängelnden Tentakeln haben, aber sie kann, wenn sie als Topfpflanze zurechtgemacht ist,leicht mit einer harmlosen Flitterblume verwechselt werden. Deswegen ist höchste Vorsicht mit Flitterblumen geboten. Eine Verwechslung ist leicht auszuschließen, wenn man sich ein wenig Zeit nimmt und sich die Pflanzen genauer ansieht. Hier sollte man lieber ein paar Minuten mehr investieren als einen Irrtum zu riskieren." Poppy lächelte freundlich und fragte: "Haben Sie noch Fragen? Wenn nicht, dann dürfen Sie jetzt gehen. Ich wünsche Ihnen allen schöne Ferien und hoffe, dass Sie sich gut erholen und wir uns in alter Frische im neuen Schuljahr wieder sehen." Poppy stand an ihrem Schreibtisch und war für Fragen von Schülern bereit und passte auch weiterhin auf, dass niemand beim Aufräumen und Aus-dem-Raum-stürzen einer Fangzähnigen Geranie zu nah kam.
Nach oben Nach unten
Charlotte Brooks

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Mo 2 Dez - 14:13:49

Charlotte goss ihre Pflanze schnell mit dem klaren Wasser aus einer der Gießkannen im Gewächshaus. Sie bildete sich ein, zu sehen wie es der Pflanze sofort etwas besser ging aber dann schüttelte sie doch schnell den Kopf. Als Professor Moore einen Vortrag über die Teufelsschlinge hielt, hörte Charlotte aufmerksam zu, sie wollte schließlich niemals so einem Viech in die Fänge geraten.

Sie konnte es kaum glauben, dass die Ferien vor der Tür standen. Aber sie freute sich auch, einmal richtig Freizeit haben zu können.
Nach oben Nach unten
Leila Hansen

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Di 3 Dez - 21:53:53

Leila half ihrer Pflanze so gut wie sie konnte. Dass sie richtig gelegen hatte, freute sie sehr. Einerseits, weil sie so das Gefühl hatte, etwas ahnung zu haben und andererseits, weil sie Professor Moore nicht enttäuschen wollte. Vieles von dem, was Professor Moore anschließend über die Teufelsschlinge erzählte, hatte Leila schon gelesen, aber trotzdem hörte sie aufmerksam zu und freute sich, dass sie schon etwas wusste. Dann war die Stunde auch auch vorbei und Leila konnte es kaum glauben, dass sie nur noch eine Stunde hatten, bis die Ferien anfingen. Da fiel ihr ein, dass sie ihre Eltern noch gar nicht gefragt hatte, ob die die Ferien bei Feanara verbringen durfte. Wöhrend alle noch am Einpacken waren, schrieb Leila schnell einen Brief an ihre Eltern. Dann rief sie die Eule, die schon das ganz Schuljahr über ihre Post wegbrachte und gab ihr den Brief. Schnell packte Leila ihre Sachen ein, um ihren Rückstand aufzuholen. "Wir haben jetzt Mittagspause, nicht wahr?", fragte sie. Leila war sich nicht sicher, ob sie in die Große Halle zum Essen gehen würden oder in den verbotenen Wald für die Mutprobe. Dann fiel ihr auch ein, dass sie maximal zu zweit gehen durften, das heißt, dass irgendwer sowieso nicht mitdurfte. Da Leila das nicht entscheiden wollte, sah sie die anderen fragend an: "Was machen wir jetzt?"
Nach oben Nach unten
Charlotte Brooks

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Mi 4 Dez - 20:13:33

Charlotte sah zu Leila, die sich zu ihn gesellte. "Hey. Ich hab irgendwie keinen Hunger und ihr?" Dann fielen ihr die Mutproben ein. Charlott hatte noch keine einzige vollzogen und wollte ihrem Haus schon irgendwie helfen zu gewinnen. "Ähm...", sie senkte die Stimme, damit Professor Moore sie nicht hörte. "Da wäre ja die Sache mit dem verbotenen Wald... Ihr wisst schon wegen den Mutproben. Ich würde mich bereit erklären das zu machen, wenn das in Ordnung wäre.", flüsterte sie, sodass nur ihre Hauskameraden sie hören konnten.
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Mi 4 Dez - 20:21:34

Blacky bemerkte noch die Kommentare der anderen und Fean´s bösen Blick bevor die Lehrerin den Unterricht begann. Sie sollten sich ihre Pflanze genau anschauen um herauszufinden was sie bei der Pflege falsch gemacht haben könnten.

Blacky bemerkte wie seine Pflanze die Blätter hingen ließ. Aber der Boden ist noch sehr feucht. Er hat es wohl zu gut mit der Geranie gemeint und zuviel gewässert und gedüngt. Er sagte es Mrs. Moore und sie half ihm den Fehler zu beheben.

Dann erzählte die Lehrerin noch etwas über die Teufelsschlinge. Er hörte ihr zu, denn er wollte wenigstens im Unterricht sein bestes geben. Damit Poppy merkt das er kein Desinteresse hat. Obwohl ihn ab und zu die Frage was es wohl mit diesen Schild auf sich hat, im Kopf rumschwirrte und ihn beim zuhören immerwieder rausriss.

Der Unterricht war nun vorbei und er wande sich an Sirrah. "Von welchen Schild habt ihr denn vorhin geredet? Diese Naturkatastrophe ist mir in der Freistunde schon deswegen auf den Keks gegangen."
Nach oben Nach unten
Feanara von Drachenstein

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Mi 4 Dez - 21:57:32

Feanara war gerade noch an ihrem Platz angekommen als sie Sirrah´s Spruch vernahm. Sie versuchte nicht darauf zu reagieren. Dabei schaute sie zu Mrs. Moore und hoffte das sie den Unterricht beginnt. Dennoch dachte sie bei sich: ´Also hatte Blacky wohl doch einmal die Wahrheit gesagt. Denn woher wußte sie welches Schild ich meinte. Oder stecken jetzt wohl alle Slytherins dahinter? Es sieht zu mindestens so aus als wenn die 3 ein Gespann sind. Blacky hängt ständig bei Nicklas und wo Nick ist, ist auch Sirrah nicht weit.´

Sie machte sich so sehr Gedanken über das für und wieder das sie erst garnicht mitbekam das die Lehrerin bereits den Ablauf und die Aufgabe der Unterrichtsstunde verkündete. Erst als alle ihre Geranien untersuchten war Fean wieder mit den Gedanken dabei und fing sofort an auch ihre Pflanze zu untersuchen. Ihr schien es gut zu gehen. Was nicht weiter verwunderlich war, denn Feanara´s Mutter Gräfin Ignis hatte viele solcher magischen Pflanzen in ihren Wintergarten und Fean war häufig dabei als Ihre Mam sie pflegte.

Sie bemerkte den Geruch der Blüten von ihrer Pflanze. Aber das war nicht der selbe den sie vorhin gerochen hatte. Es kam auch nicht von den Drachendung der etwas weiter hinten im Leinensack lagerte. Denn erstens kannte Feanara den Geruch genau und hätte sofort gewußt das es sich um Drachendung handelte und zweitens war es kein widerlicher Geruch, so wie der von Drachenkot. Auch den Geruch von Drachenleder aus denen die Schutzhandschuhe sind war ihr ebenso vertraut.

Während Mrs. Moore die Teufelsschlinge erklärte, versuchte Feanara krampfhaft sich zu erinnern woher sie den Geruch von vorhin schon einmal gerochen hatte um herauszufinden woher er kam. `Es ist komisch. Der Ursprung muss doch hier in diesen Raum gewesen sein. Aber jetzt ist er wieder weg, obwohl nix den Raum verlassen hatte. Vielleicht stand ich vorhin näher an der Quelle. Aber das war vorhin am Regal und den modrigen Holzgeruch hatte ich schon erkannt. Nein es war etwas anderes. Was war denn vorhin noch in der Nähe?` Feanara schaute nachdenklich zum Regal wo sie vorhin zusammen mit Blacky die Geranien herunter genommen hatte.

Dann war der Unterricht beendet und Leila fragte ob sie zum Mittagstisch gehen wollten. Das brachte Feanara wieder zurück. Lotte erwähnte die Mutprobe die sie erledigen wollte. "Ja kannst du gerne machen. Aber es muss noch jemand mit. Die Aufgabe besagt das man mindestens zu zweit ist." Feanara zog sich dabei ihre Handschuhe aus und legte sie anschließend ins Regal zurück. Dabei roch sie nochmal unbemerkt als sie an der Stelle vorbeiging wo sie den Geruch wahrgenommen hatte. Aber er war nicht mehr da.

Dann ging sie mit den anderen raus vor den Gewächshäusern. "Ich würde gerne mitkommen aber ich hab leider ein mords Kohldampf. Ich weiß nicht wie ich den restlichen Tag überstehen soll wenn ich nicht bald was esse. Und heute Nachmittag nach dem letzten Unterricht steht auch noch der Finalkampf für den Hogwartspokal an. Da darf ich nicht durch hängen sonst verbocke ich noch unseren Sieg. Ich hoffe ihr verzeiht mir." Gestand Feanara mit ein wenig Gewissensbissen das sie ihre Freunde diesmal alleine diese Aufgabe durchstehen lassen muss.

Übrigends glaub ich mich zu erinnern, das ich gelesen habe, das die Hogwartsaufgabe von gestern auf die heutige Mittagspause verlegt wurde. Das ist vielleicht nochmal die Chance sich als Hogwarts-Champion zu qualifizieren. Weiß ja nicht ob ihr da nochmal mitmachen wollt. Ich mach da nicht mit, da ich mich ja schon bei der zweiten qualifiziert habe. Ich komm aber gerne nach den Essen zu euch in den Wald soll ich euch was vom Tisch mitbringen?" Fragte sie freundlich.
Nach oben Nach unten
Leila Hansen

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Do 5 Dez - 10:59:50

Leila hörte Charlotte und Feanara zu. Dann überlegte sie kurz. Sie kramte die Schülerzeitung aus ihrer Tasche und blätterte die Seite mit den Mutproben auf. "Also hier steht, dass es maximal zwei Personen sein dürfen." Leila dachte kurz nach und sagte dann: "Damit wir alles unter einen Hut bekommen, ist es am besten, wenn Charlotte allein geht, wenn es für dich okay ist? Fenara und ich gehen kurz etwas essen. Sie kann dir dann etwas bringen und ich gehe dann zur Aufgabe. Ich versuche mein bestes und vielleicht schaffen wir es dann noch einen Ravenclaw ins Finale zu schaffen." Leise versicherte sich kurz, dass die Slytherins außer Hörweite waren und fügte dann hinzu: "Oder zumindest verhindern, dass einer von den Schlangen darein kommt." Leila überdachte ihren Plan noch einmal und untersuchte ihn auf Schwachstellen. Während sie das tat, wartete sie auf die Reaktion ihrer Mitschüler.
Nach oben Nach unten
Charlotte Brooks

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Do 5 Dez - 17:29:03

Charlotte wurde etwas mulmig zumute, als sie erfuhr, dass sie alleine in den verbotenen Wald gehen würde aber sie zeigte es den anderen nicht. Die Ravenclaw straffte die Schultern und nickte. "Okay, wir sehen uns dann zur nächsten Stunde" Charlotte würde sich beeilen müssen, wenn sie pünktlich zum Unterricht kommen wollte, aber das würde sie dann schon irgendwie hinbekommen.
Nach oben Nach unten
Sirrah Wellington

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Do 5 Dez - 18:12:13

Mich interessierte es nicht so sehr, was den ganzen Unterricht über gesprochen wurde. Trotzdem versuchte ich so weit es ging zu zuhören und versuchte auch herauszufinden, wieso es meiner Pflanze schlecht ging - es war das gleiche Problem wie bei den anderen, ihr fehlte Wasser, ein wenig Abwechslung hätte man da schon reinbringen können.
Der Rest des Unterrichts ging ziemlich schnell um, musste ich sagen. Die anderen hatten es auch nicht schwer herauszufinden, was das Problem mit ihrer Pflanze war, obwohl ich es den Ravenclaws nicht gönnte. Aber war es ein Wunder, dass die Streber es rausfanden?
Als Poppy den Unterricht beendet hatte, räumten wir die Fangzähnigen Geranien wieder weg, also eher die anderen, ich wollte mich nicht verletzen und ließ sie einfach stehen. Dabei tat ich einfach so, als wäre es nicht meine. Was wäre wenn mich das Ding beißt? Das wollte ich nicht riskieren.
Wir waren auf dem Weg zur Tür, als Blacky mich auf das Schild ansprach. Ich grinste hämisch. "Da stand nur was über die Naturkatastrophe drauf, dass man sie und ihre Tollpatschigkeit besser unter Kontrolle bringen sollte." Ich fand den Namen Naturkatastrophe ziemlich passend. "Kommst du mit Essen?", fragte ich ihn lächelnd und trat nach draußen in den Hof. Vorhin war er schon nicht da gewesen und essen musste er ja schließlich.
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Fr 6 Dez - 13:34:28

Blacky war gerade fertig mit aufzuräumen als Sirrah ihm auf sein Frage antwortete. Blacky grinste als er sie hörte. "Unsere Hoheit kann froh sein das ihre Eltern so reich sind. Bei den Kosten die sie durch ihre Unfälle ständig verursacht." Dann fragte Sirrah Blacky ob er mit zum Essen geht. "Ja sicher ich hab heute Früh schon nichts gegessen. Aber dannach gehen wir zur Hogwartsaufgabe. Wir brauchen noch ein Champion. Ist schon mehr als peilich das wir das einzige Haus ohne sind. Das müssen wir heute ändern." antwortete er ihr mit einem Augenzwinkern. Er wandte sich nochmal zu Nicklas um. "Kommst du auch mit?" fragte er ihn und ging nach Nicks Antwort mit Sirrah zur großen Halle.

tbc: Große Halle mit Sirrah
Nach oben Nach unten
Sirrah Wellington

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Sa 7 Dez - 20:15:29

Ich musste lachen, als er so über Feanara redete. Vorhin hatte ich einen Moment gedacht, dass er sich mit ihr unterhalten hatte und gar nicht so fies war, aber jetzt schien er doch auf ihr rumzuhacken. Ich wusste nicht genau, was ich jetzt denken sollte, aber ich würde das schon noch rausfinden. "Was, ihre Eltern sind reich? Sieht aber nicht so aus.", grinste ich hämisch und sah zu den Ravenclaws hinüber. So als ob irgendeiner der drei Ahnung von Mode hatte, sah es jetzt nicht aus. Ich verdrehte die Augen und wandte mich zurück zu den Jungs. Blacky wollte auf jeden Fall mit in die Große Halle. Ich nickte bestimmt, als er dann noch meinte, dass wir unbedingt jemanden für den Hogwartspokal brauchten. Das war echt wichtig, jedes von den trotteligen anderen Häusern hatte schon einen Gewinner, außer wir, was war los? Wir konnte uns nicht einfach so geschlagen geben. "Ja, wir müssen alle mitmachen, um die Chancen zu erhöhen.", sagte ich überzeugt. Wir würden auf jeden Fall nicht kleinbeigeben, vor allem Nick nicht.
"Wieso warst du heute morgen eigentlich nicht beim Frühstück?" (hatte ich das schonmal gefragt? ^^), fragte ich Blacky, als wir zurück zum Schloss liefen. Auch wenn ich heute morgen etwas gegessen hatte, knurrte mir der Magen schon etwas. Ich wusste nicht, wie Blacky das ganz ohne aushielt.

tbc: Große Halle mit Blacky (und Nick)
Nach oben Nach unten
Feanara von Drachenstein

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Sa 7 Dez - 21:08:41

Feanara hörte Leila und Lotte zu. "Okay dann hätten wir das wichtigste geklärt. Lotte lauf nicht zu tief in den Wald dort kann es sehr gefährlich werden. Ich hoffe die Slytherins beteiligen sich nicht an dieser Mutprobe und laufen dir nicht im Wald über den Weg. Aber ich denke sie werden bestimmt klug genug sein und bei der Hogwartsaufgabe mitmachen. Schließlich sind sie das einzige Haus ohne Champion das werden sie wohl nicht auf sich sitzten lassen." Sagte sie zu Lotte, verabschiedete sich dann mit einem Lächeln von ihr und war etwas besorgt um sie. "Also denk bitte dran. Im Wald lauern noch andere magische Gefahren. Viel Glück. Ich hoffe ich werde dich dann finden."

Dann wandte sie sich zu Leila um und lief mit ihr zur großen Halle. "Hast du schon eine Idee wie du sie daran hindern willst?" fragte Feanara sie.

tbc: Große Halle mit Leila
Nach oben Nach unten
Leila Hansen

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Mo 9 Dez - 16:49:25

Leila war froh, dass die anderen mit ihrem Plan einverstanden waren. Leila wünschte Charlotte auch noch viel Glück und verließ dannmit Feanara das Gewächshaus. "Ich trage meinen Teil dazu bei, indem ich teilnehme. Das erhäht die Chance, dass sie es nicht schaffen. Wenn ich mich in den Gryffindrs nicht komplett täusche, werden die auch teilnehmen und versuchen zu gewinnen. Außerdem will ich in der Mittagspause noch zu den Hufflepuffs rüber und die fragen, ob sie auch teilnehmen. Wenn wir alle zusammenhalten, schaffen wir das. Gegen so viele kommen die doch nie im Leben an.", beantwortete Leila Feanara Frage. Dann betrat sie die Große Halle.

tbc: Große Halle mit Feanara
Nach oben Nach unten
Nicklas Jonas Collins

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Mo 9 Dez - 17:07:49

Nicklas war froh, als die Stunde vorbei war. Er stellte seine Pflanze weg und lief still neben Blacky und sirrah zur Großen Halle. Die Hogwartsaufgabe beschäftigte ihn und da war ihm der kleine Tollpatsch der Ravenclaws erst mal sowas von egal. Wichtiger war es doch sich so gut wie möglich vorzubereiten und vile wichtiger zu gewinnen. Leider fiel die aufgabe genau in die Mittagspause, sodass sie die eine Mutprobe nicht machen konnten. Nicklas ärgerte sich und suchte einen Ausweg, aber er fand keinen. Einen Zeitumkehrer bräuchte man, aber soetwas besaß Nicklas nicht. Es ärgerte ihn manchmal sehr, aber an so ein Ding, kam man nunmal auch nicht so leicht heran. Still und äußerst nachdenklich, auchwenn man ihm letzteres nicht ansah, betrat er die Große Halle.

tbc: Große Halle mit Blacky und Sirrah
Nach oben Nach unten
Charlotte Brooks

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Di 10 Dez - 15:10:54

Charlotte verabschiedete sich mit einem mulmigen Gefühl im Bauch von den anderen, aber als die Slytherins so abfällig über Feanara sprachen reckte sie noch das Kinn und zischte etwas wie:"Ihr dummen Schlangen!" und verließ dann schnell die Gewächshäuser. Darauf bedacht nicht erwischt zu werden, schlich sie sich hinter die Gewächshäuser und wartete darauf, dass alle Schüler verschwunden waren. Nun wartete sie einige Zeit und schließlich wagte sie sich doch vor und verschwand still und heimlich im verbotenen Wald.

tbc: Verbotener Wald
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Di 7 Jan - 23:45:03

cf: Gelände von Hogwarts

Nachdem sich Blacky im Gemeinschaftsraum umgezogen und gewaschen hatte ging er mit seinem goldenen Apfel zu Miss Moore. "Entschuldigen sie Miss Moore. Aber ich bräuchte eventuell ihren Rat. Ich habe bei der Hogwartsaufgabe diesen goldenen Apfel gewonnen und jetzt wollte ich mir ein Baum daraus groß ziehen. Haben sie eventuell ein passendes Buch oder ein paar hilfreiche Tipps was ich dabei beachten muss?"

Blacky hörte der Lehrerin aufmerksam zu und nahm das Buch das sie ihm auslieh entgegen. "Danke Miss Moore. Ich wünsche ihnen schöne Ferien. Falls wir uns nicht nocheinmal sehen sollten." Dann verabschiedete er sich bei ihr und ging zur großen Halle.

tbc: Große Halle
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   Mi 8 Jan - 11:38:59

Poppy hatte sich an ihren Schreibtisch gesetzt und sich Notizen zum Unterricht gemacht. Da kam Blacky herein. Nachdem sie ihm gratuliert hatte, erklärte sie ihm folgendes: "Die Pflege eines solchen Baumes erordert viel Zeit. Du musst dich jeden Tag um ihn kümmern, anfangs auch mehrmals am Tag." Poppy ging kurz zu einem kleinen in die Wand eingelassenen Schrank und öffnete ihn. Sie holte einen großen Topf mit Erde heraus. "Du solltest dir so einen Topf zu legen, Dann packst du den Apfel in die Mitte der erde, damit er sich in alle Richtungen ausbreiten kann. Wichtig ist, dass du keinen Dünger benutzt. Das zerstört ihn und seine Macht. Du musst ihn anfangs mindestens zweimal täglich gießen. Dabei liegt die Kunst darin, nicht zu viel zu gießen. Außerdem braucht der Apfel Wärme, aber er wächst auch draußen bei Schnee, mit Wärme meine ich, dass der Apfel seine Umgebung spürt. Wenn sie ungemütlich ist, dann wächst er nicht. Nur in einer liebevollen Umgebung kann er wachsen. Wenn du ihn eingepflanzt hast, kann er nicht mehr einfach so vergammeln. Außerdem wirst du feststellen, dass du ihn nicht mehr aus der Erde bekommen kannst. Wenn er einmal in der Erde ist, kommt er nicht mehr heraus. Die Erde um ihn, bleibt für ihn nährstoffreich, aber für uns ist sie hart wie Stein oder härter. Das ist jetzt ganz schön viel, was du beachten musst. Wenn du Fragen hast, kannst du mich immer gern fragen. Du weißt ja, wo mein Büro ist, aber du kannst mir auch eine Eule schicken. Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Projekt." Blacky bedankte sich und wünschte ihr schöne Ferien. Poppy wünschte sie ihm auch. Dann ging Blacky. Nachdem Poppy ihre Sachen zusammengeräumt hatte, machte sie aich auf den Weg in die Große Halle.

tbc: Große Halle

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gewächshäuser (Kräuterkunde)   

Nach oben Nach unten
 
Gewächshäuser (Kräuterkunde)
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Gewächshäuser
» Das Gewöllorium
» Rücknahme eines rechtswidrigen, nicht-begünstigenden Verwaltungsakts - Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - rückwirkende Gewährung eines Mehrbedarfs für schwerbehinderte Menschen - fehlende gesonderte Antragstellung -
» Gewöhnlicher Aufenthalt im Inland als Voraussetzung für Grundsicherungsleistungen nach dem SGB XII auch bei unrechtmäßigem Aufenthalt möglich
» Hogwarts Häuser

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Die Rückkehr ::  :: Schuljahr 2016/17 :: LÄNDEREIEN-
Gehe zu: