Hogwarts - Die Rückkehr


 
AnmeldenMitgliederStartseiteFAQLoginKalender
Wir würden uns über neue Schüler, Lehrer und Mitglieder freuen! Smile

29.10.16: Wir stellen die Zeit um! Die Feier in der Großen Halle geht los!
Willkommen
Hallo,
schön das ihr zu uns auf Hogwarts - Die Rückkehr gefunden habt. Wir spielen zur Zeit von Harrys Kinder. Im Moment befinden wir uns im Jahr 2016 und unsere Schüler kämpfen um den Hogwarts Pokal, während die ganze Schule von dem geheimnisvollen Morpheus bedroht wird.

Neugierig geworden?
Dann lies dir unsere >>Regeln<< durch und >>registriere dich<<.

>>Hier gibts Hilfe<<

Bitte beachtet, dass ihr bei uns nur als angenommene User auf alle Bereiche und Funktionen Zugriff habt.
Video

Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Kündigung der Partnerschaft - School Life Internat
von Gast Mi 12 Apr - 12:05:19

» Albus Potter
von Albus Potter Fr 17 März - 22:56:07

» Hogwarts-Apokalypse
von Gast Mo 13 März - 21:40:42

» Claire's Abwesenheit
von Claire Shacklebolt So 12 März - 10:52:08

» Anwesen der Collins
von Nicklas Jonas Collins Mo 16 Jan - 17:38:28

Informationen




Final!
...bis zum nächsten Abschnitt

Portschlüssel
Team

Teilen | 
 

 Büro von Poppy Moore

Nach unten 
AutorNachricht
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Büro von Poppy Moore   Do 5 Sep - 20:09:54

Thema: Büro von Poppy Moore Mi Jun 05, 2013 4:39 pm Mit einem Zitat antworten Beitrag bearbeiten oder löschen Diesen Beitrag löschen IP-Adresse zeigen
cf: Der See

Poppy kam in ihr Büro und verschloss die Tür hinter sich. Ihre Angelegenheiten hatte sie schon vorher geregelt und so ging sie nun schnurstracks in ihren Schlafbereich. Sie schloss diese Tür ebenfalls zu und machte sich bettfertig. Müde und wirklich erschöpft legte sie sich hin, konnte aber trotzdem nicht schlafen. Sie lag lange wach und dann schlief sie endlich ein. Ihr Schlaf war unruhig und nicht sehr erholend.
Poppy erwachte nach dieser Nacht recht früh am nächsten Morgen. Sie konnte nie lange schlafen, wenn sie wusste, dass sie noch etwas zu tun hatte. Um sich für den Tag wenigstens auf den Beinen halten zu können, nahm sie ein paar von ihren geheimen Kräutern zu sich, die sie sofort fit machten. Dann machte sie sich an die Arbeit. Dabei vergaß sie fast die Zeit und bemerkte, dass sie, wenn sie noch frühstücken wollte, wohl mal so langsam losgehen sollte. Schnell packte sie ihre Sachen zusammen und machte sich auf den Weg in die Große Halle.

tbc: Große Halle

______________________________________________________________________________________________________________

cf: Gewächshäuser

Poppy kam mit Unterlagen bepackt und einer schwebenden Liebstöckel vorne weg in ihr Büro. Sie war ziemlich fertig, aber sie wusste, dass sie noch etwas zu tun hatte. Um es so schnell wie möglich hinter sich zu haben, bereitete Poppy den Unterricht für den nächsten Tag vor. Nachdem sie damit so weit fertig war, wollte sie die Hausaufgaben kontrollieren und dabei fiel ihr auf, dass diese noch im Gewächshaus lagen. Da sie die aber unbedingt am nächsten Tag zurückgeben wollte, musste sie unbedingt noch mal herunter. Kurz überlegte Poppy, ob sie die Aufgaben erst nach dem Abendbrot holen sollte, aber dann dachte sie, dass sie die dann auch noch nach dem Abendbrot kontrollieren müsste und das wollte sie nur äußerst ungern. Deswegen stand sie auf und ging zur Tür. Schnell murmelte sie einen Zauberspruch um ihre Tür zu verschließen und machte sich auf dem Weg zurück ins Gewächshaus.

tbc: 7. Etage Korridor


Zuletzt von Der sprechende Hut am Sa 15 Feb - 17:14:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beim verschieben ist der erste Post abhanden gekommen. Den hab ich hier wieder eingefügt)
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Do 5 Sep - 20:31:29

cf: Gewächshäuser

Blacky beobachtete wie Mrs. Moore in ihrem Büro verschwand. Er versteckte sich hinter einer Nische und wartete. Wärend er darauf wartet das Mrs. Moore endlich aus ihrem Büro kommt las er ein wenig die Schülerzeitung. Dann endlich hörte er wie die Tür aufging und Mrs. Moore verschwand. Er wartete bis der Flur frei war ging zur Tür und holte eine paar kleine Haarnadeln heraus. Mit diesen Haarnadeln versuchte er das Schloß zu knacken, was ihn dann auch gelang. Er verschwand schnell in dem Zimmer und machte hinter sich die Tür zu. Nun stand er da mitten im verlassenen Büro eines Lehrer. Aber wo hatte sie nur die Pflanze hingestellt. Blacky begang zu suchen.
Nach oben Nach unten
Feanara von Drachenstein

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Mi 11 Sep - 22:10:10

cf: Gemeinschaftsraum Ravenclaw

Als Fean den Korridor vor dem Büro betrat war sie froh das dieser leer war. Sie ging schnell zur Tür und klopfte als keiner antwortete öffnete sie vorsichtig die Tür, diese zu ihren erstaunen nicht abgeschlossen war. Als sie den Raum betrat erschrack sie als sie Blacky erblickte. Aber sie fasste sich kurz darauf wieder, ging hinein schloss die Tür und sagte leise zu Blacky fragend: "Was zum Kuckuck machst du denn hier?"
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Mi 11 Sep - 22:23:49

Blacky hatte gerade die Pflanze gefunden die Mrs. Moore vorhin hingestellt hatte als es auch schon an der Tür klopfte. Erschrocken richtete Blacky seinen Blick schnell in Richtung Tür. Als sich die Tür öffnete hielt er den Atem an und seine Hand griff automatisch nach seinen Zauberstab. Dann aber erkannte er Fean die in der Tür stand und hineintrat. Er atmete auf und packte den Zauberstab wieder weg, wärend Sie die Tür schloss und ihn fragte was er wohl hier mache. Blackys Gedanken fragten sich das selbe dann ging ihn aber ein Licht auf und ein Lächeln huschte über seine Lippen. "Ich nehme an das selbe wie du." Antwortete er ihr mit einem leicht erheiteren Unterton. Dann plückte er sich ein paar Blätter vom Liebstöckel ab und steckte sie in seine Hosentasche. Wärend er sie noch im selben Unterton fragte: "Mutprobe, und welche machst du?"


Zuletzt von Blacky Bone am Mi 11 Sep - 22:40:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Feanara von Drachenstein

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Mi 11 Sep - 22:33:21

Fean staunte über Blackys antwort nicht schlecht. ´Woher wußte er?´ Dachte sie sich. Dann ging sie aber näher zu Poppys Schreibtisch und schaute welche Unterlagen gerade darauf sind. Als Blacky sie dann fragte was sie für eine Mutprobe erledigen wollte erblickte sie den Stabel mit den Notenlisten. Schnell schaute sie diese durch um auch eine Alte zu erwischen. Sie fand eine die von den letzten Schulabgängern war, rollte sie zusammen und steckte sie in den Ärmel ihres Umhangs. "Ich hab schon. Danke der Nachfrage." antwortete sie ihm wärend sie näher an Blacky trat und vor ihm stehen blieb.
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Mi 11 Sep - 22:48:20

cf: Gewächshäuser

Poppy kam zu ihrem Büro und wollte gerade ihren Zauberstab schwingen, um die Tür zu öffnen, als sie eine Stimme aus ihrem Büro hörte. Sie drückte die Klinke herunter und fand ihre Tür unverschlossen. Sie öffnete die Tür und sah zwei Schüler in ihrem Büro. Feanara von Drachenstein udn Blacky Bone. Einen Moment war sie sprachlos. "Entschuldigen Sie, aber ich wüsste nicht, was Sie in meinem Büro zu suchen haben." Poppy sah auf ihre Pflanze und stellt sofort fest, dass ein paar Blätter fehlten. Ein Stapel von ihr lag irgendwie anders da. Poppy sah die beiden an. Aus Blackys Hosentahsce roch es nach Liebstöckel und Feans Ärmel sah ungewöhnlich aus. "Hosentaschen leeren.", sagter sie zu Blacky und "Ärmel ausschüttlen" zu Feanara. Sie fand die Notenliste und die Blätter. Da Poppy schon von den Mutproben gelesen hatte, wusste sie, was es damit auf sich hatte. "Die abgerissenen Blätter können Sie jetzt auch behalten, aber die Notenliste kann ich Ihnen nicht geben. Das sins vertrauliche Daten." Poppy nahm die Notenliste wieder an sich. "Wegen dieses Einbruchs sprechen wir uns noch. Ich erwarte Sie nach dem Abendessen beide in meinem Büro. Sollten Sie nicht erscheinen, werde ich die Schulleitung informieren, die dann weitere Maßnahmen vornehmen wird." Poppy sah die beiden ernst an. "Und jetzt bitte ich Sie zu gehen. Schließen Sie die Tür hinter sich." Poppy wartete bis die beiden gegangen waren, dann setzte sie sich an ihren Schreibtisch und versuchte das, was gerade geschehen war zu verabeiten. Da sie das am besten mit Beschäftigung konnte, begann sie die Hausaufgaben zu korrigieren.
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Do 12 Sep - 17:36:31

Blacky beobachtete Fean während sie anscheinend etwas auf dem Tisch suchte. Als sie dann endlich das hatte was sie suchte trat sie näher an Blacky heran und blieb vor ihm stehen. Er schaute ihr tief in die Augen und ein komisches Gefühl spürte er plötzlich in der Megangegend. Es fühlte sie irgendwie wie Scharm an aber es war ihm überraschenderweise nicht unangenehm. Doch bevor er irgendetwas sagen oder tun konnte, wurde der Moment durch die Tür gestört die gerade aufging und eine sehr wütende Mrs. Moore da stand. Doch bevor Blacky auch nur seine Ausrede, die ihn und Fean vielleicht ein wenig die Strafe gemildert hätte, aussprechen konnte, erkannte Mrs. Moore die Situation und verlangte das er seine Taschen ausleerte und Fean ihren Ärmel ausschüttet. Ohne ein Wiederwort tat er was sie ihm befahl. Er fühlte wieder ein Scharmgefühl aber dieses war diesmal sehr unangenehm. Er durfte die Blätter behalten und wurde von Mrs. Moore aus dem Zimmer geschickt.

tbc: Korridor 7. Etage
Nach oben Nach unten
Feanara von Drachenstein

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Do 12 Sep - 18:02:23

Kaum hatte sie ihren Satz ausgesprochen, schoss ihr der merkwürdiger Gedanke durch den Kopf, das Blacky vielleicht doch nicht so ist wie sie erst angenommen hatte. Dabei sah sie ihm in die Augen. 7 Sekunden dieses stillen Moments wurden plötzlich durch das aufgehen der Tür gestört. Mrs. Moore stand plötzlich vor ihnen und stellte sie sauer zur Rede. ´Oh nein´ hätte sie am liebstens laut ausgesprochen denn genauso schlecht fühlte sie sich in diesen Moment. Verzweifelt warf sie einen kurzen Blick zu Blacky in der Hoffnung er würde sie retten doch bevor er etwas sagen konnte erkannte Mrs. Moore auch schon die Situation und verlangte das sie ihre Ärmel ausschüttelt. Dies Tat Fean und ging dann nachdem sie ihre Strafe erfuhren mit Blacky in den Korridor.

tbc: Korridor 7. Etage
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   So 15 Sep - 18:53:44

Nachdem Poppy mit den Hausarbeiten fertig war, hatte sie sich etwas beruhigt und sich einen Überblick über die Situation verschafft. Nun konnte sie gut abwägen, was für eine Strafe die richtige wäre. Sie wollte nicht zu hart sein, konnte so ein Verhalten aber auch keineswegs dulden, sonst würden ihr die Schüler noch auf der Nase herumtanzen. Sie sah auf die Uhr und stellte fest, dass es Zeit war zum Abendessen zu gehen. Sie packte ihre Sachen zusammen und brahcte sicherheitshalber alle wichtigen Dinge in ihren provaten Bereich, der doppelt gesichert war und wo kein Schüler, schon gar kein Erstklässler reinkommen könnte. Auch die Tür zu ihrem Büro versiegelte sie mehrfach, sodass es schon eine fortgeschrittene Ausbildung brauchte, um dieses betreten zu können. Dann ging sie herunter in die große Halle.

tbc: Große Halle
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   So 15 Sep - 20:04:18

cf: Große Halle

Poppy kam zurück in ihr Büro. Viel Zeit blieb ihr nicht mehr, bis Blacky und Feanara aufkreuzen würden. Sie überlegte, welche Strafe am sinnvollsten wäre. Nachsitzen? Oder eine Strafarbeit? Da Poppy nicht zur Schulleitung gehen wollte, fielen Strafarbeiten beim Hausmeister aus. Außerdem überlegte Poppy noch, ob sie Blacky und Feanara bei der Strafe trennen sollte oder ob sie sie zusammen ableisten sollten. Zuerst wollte Poppy sich erst mal die Ausreden der beiden anhören, für diese hatte die vorher keine Zeit und keinen Nerv gehabt. Vielleicht hatten sie ja eine Rechtfertigung. Natürlich war die Mutprobe keine gute Rechtfertigung, aber Poppy wollte so unvoreingenommen wie möglich, an die Sache heran gehen. Ihr Ziel war es, dass die Schüler so gut wie möglich da wieder herauskämen, aber trotzdem Einsicht zeigten und so etwas nie wieder tun und allgemein bedachter an solche Dinge herangehen würden.
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Sa 21 Sep - 21:25:18

[OTT ich hab erst jetzt gemerkt das du schon wieder im Büro bist da du in der Gr. Halle das tbc vergessen hast. Du kannst jetzt posten ich hab jetzt Fean einfach mitgezogen.]

cf: Große Halle mit Feanara

Blacky kam mit Fean gerade die Treppen herauf, gingen durch den langen Korridor der 7. Etage und hielten von der Tür von Mrs. Moore an. Denn ganzen Weg bis hierher hatte Blacky darüber nachgedacht was gerade am Slytherintisch passiert war. Nein er sollte es bei den einen mal belassen nach der Strafarbeit sollten sie wieder getrennte Wege gehen. Nick würde es nicht verstehen wenn er sich jetzt plötzlich mit einer Ravenclaw abgeben würde. Und Blacky wollte es sich nicht bei Nick verscherzen. Und nun stehen sie vor der Tür von Mrs. Moore und sehen bald ihrer Strafe ins Auge. Blacky atmete einmal tief durch und klopfte dann an die Tür. Nachdem er ein "Herein" vernahm öffnete er die Tür und betrat mit Fean gemensam den Raum.
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Mi 25 Sep - 22:35:47

Poppy hörte es Klopfen und bat ihre Gäste herein. Sie traten ein und Poppy wies sie an, sich auf die zwei Stühle vor ihrem Schreibtisch zu setzen. "Guten Abend, auch wenn ich mir wünschte, dass er anders verlaufen wäre.", sagte Poppy und sah die beiden streng an. "Ich möchte Ihnen zuerst die Möglichkeit geben, etwas zu Ihrer Verteidigung zu sagen, bevor ich Ihnen eine angemessene Strafe zuteile.", begann Poppy. Sie machte eine kurze Pause und sagte dann: "Ihnen ist hoffentlich bewusst, dass Sie um eine Strafe nicht herumkommen, da sie etwas unrechtmäßiges getan haben, dass ich nicht dulden kann." Kurz war es still. Dann gestikulierte Poppy, dass sie ihre Ausreden vorbringen sollten.
Nach oben Nach unten
Feanara von Drachenstein

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Sa 28 Sep - 22:32:52

Als Fean mit Blacky zu Mrs. Moores Büro ging schwiegen beide. Langsam kehrte sie mit den Gedanken wieder zurück an das was sie schlimmes getan hatte. Dabei verschlechterte sich ihre Laune von Minute zu Minute. Sie wusste das die Strafe für ihr Vergehen bestimmt nicht milde Ausfallen würde, deswegen stellte sie sich schon seelisch und moralisch darauf ein. Als sie vor der Tür vom Büro stand, wuchsen auch wieder ihre Gewissensbisse. Als Blacky in das Zimmer eintrat folgte sie ihm leise und mit gesenkten Kopf zu sehr schämte sie. Dennoch hörte sie Mrs. Moore aufmerksam zu und war froh das sie ihnen das Wort der Verteidigung erteilte. "Es tut mir leid, Mrs Moore. Ich weiß was ich getan habe ist unentschuldbar. Deswegen wäre keine Strafe hart genug um das wieder gut zu machen. Ich werde alles dafür tun um das wieder gut zu machen und werde jede Strafe annehmen. Dennoch bitte ich sie nicht mein Haus dafür zu betrafen diese Tat begang ich alleine die anderen Ravenclaws tragen dafür keine Schuld." sagte sie Mrs. Moore aufrichtig.
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Sa 28 Sep - 22:50:39

Auch Blacky hörte Mrs. Moore zu und wartete bis Fean fertig war sich zu entschuldigen. Dann meldete auch er sich zu Wort: "Auch mir tut es leid. Ich hätte mutiger sein sollen und sie um diese Liebstöckelblätter zu bitten, ich hatte einfach zu viel Angst das sie nein sagen könnten. Aber sie müssen mir glauben das ich keine bösen Absichten damit vor hatte. Es ist nur so das ich mir seit der Ankunft in Hogwarts viele ungeklärte Fragen stellte, die ich auf den Grund gehen will und dazu wollte ich eine kleine Selbststudie betreiben. Ich wollte selber herausfinden was es mit den Kräutern die auch von den Muggel verwenden werden, so auf sich hat. Warum haben sie nicht mitbekommen das diese Pflanzen mehr sind außer nur Gewürze. Liebstöckel zum Beispiel wird viel zum Kochen von Suppen verwendet. Ich selber habe sie früher häufig zum kochen benutzt und mir ist nie aufgefallen, das sie auch in Zaubertränke Verwendung finden."
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Do 3 Okt - 11:47:24

Poppy hörte den beiden aufmerksam zu. Feanaras Verhalten war sehr ehrwürdig und Poppy dachte über eine milde Strafe nach. Doch Blacky log eiskalt. Der Mutprobenzettel hing am schwarzen Brett, dachte er etwas, dass die Lehrer ihn nicht gesehen hatten. Trotzdem ließ Poppy sich nichts anmerken. Nachdem beide mit ihrer Verteidigung fertig waren, war es eine Weile still. Poppy sah die beiden lange an. Dann sagte sie: "Ich erwarte sie beide morgen in der kleinen Pause vor Kräuterkunde im Gewächshaus. Sie werden mir bei der Pflanzenpflege helfen." Nach einer kurzen Pause fuhr sie fort: "Mrs Drachenstein, Sie können nun gehen. Mr Bone, Sie bleiben bitte noch kurz." Poppy wartete bis Feanara das Zimmer verlassen hatte. Dann sah sie Blacky an. "Haben Sie eine Idee, warum Sie noch bleiben müssen?", fragte sie ihn durchdringend.
Nach oben Nach unten
Feanara von Drachenstein

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Do 10 Okt - 20:22:18

Fean war etwas übers Blackys Ausrede verwundert. "Du kannst kochen?" rutschte es ihr leise heraus wärend sie ihn etwas skeptisch anschaute. Dann war es eine weile Still. Und diese Stille quälte Feanara da ihr Gewissen keinen Frieden fand. Dann endlich erfuhr sie welche Strafe Mrs.Moore für die beiden erdacht hatte und wurde von ihr aus dem Gespräch entlassen. Feanara nickte Mrs. Moore zu und ging anschließend zur Tür. Dann wande sie sich nochmal um und sagte "Guten Nacht." Bevor sie aus der Tür verschwand und diese hinter sich schloss.

tbc: Gemeinschaftsraum Ravenclaw
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Do 10 Okt - 20:43:17

Auf Feans Frage antwortete er nicht, er schaute sie nur kurz an zauberte ein lächeln auf seinem Gesicht macht große Augen und hob kurz die Augenbrauen um ihr somit ein Ja zu signalisieren. ´Warum fragst du?´ huschte es ihm durch den Kopf und ohne sie einen weiteren Kopf darüber zu zerbrechen wande er seinen Bick wieder Mrs. Moore zu. Diese die beiden lange anschaute. Zu gern hätte Blacky jetzt gewußt was in ihrem Kopf vor sich geht. Erwartungsvoll sah er Poppy an bis diese das Wort ergriff. Er hörte ihr aufmerksam zu und ihm war etwas mulmig als sie ihn bat noch ein wenig da zu bleiben. Feanara ging mit einem Guten Nacht Wunsch aus dem Zimmer und Mrs. Moore fragte ihn ob er wüßte warum er noch länger bleiben muss. ´Oh man sie glaubt mir nicht.´ schoss es ihm durch den Kopf, doch er zuckte nur mit dem Schulter, warf ihr einen fragenden Blick zu und antwortete:" Keine Ahnung."
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Mi 16 Okt - 13:47:52

Poppy erwiderte Feanaras "Gute Nacht." und sah dann zu Blacky. Dieser beantwortete ihre Frage mit "Keine Ahnung" und Poppy seufzte. "Schade.", sagte sie. "Das hätte es Ihnen leichter gemacht. Was sie getan haben war nicht richtig und deswegen haben sie beide eine Strafe bekommen. Jedoch, wenn man es objektiv betrachtet, eine recht kleinen Strafe. Sie sind mild davon gekommen, da es keine vorsätzlich schlechte Handlung war. Was Sie nun jedoch tun, ist sehr schlecht. Sie lügen und geben Ihren Fehler nicht zu. Daher muss ich Ihnen eine weitere Strafarbeit auferlegen. Kommen Sie morgen vor dem Frühstück in mein Büro.", verkündete Poppy. "Und nun begeben sie sich schnellstmöglich in Ihren Schlafsaal.", endete Poppy und wartete bis Blcky gegangen war.
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Mi 16 Okt - 22:40:26

Als Mrs. Moore seufzend sagte das sie es Schade fände das er ihr nicht die Wahrheit sagte wusste Blacky das er mit seiner Vermutung recht hatte und wurde etwas wütend. Aber nicht wegen Mrs. Moore sondern über sich selber. Dennoch blieb er ruhig und hörte Mrs. Moore bis zum Schluss zu. Blacky überlegte kurz ob er etwas sagen sollte wärend er zur Tür ging. Er nahm die Türklinke in die Hand, drehte er sich nochmal zu Mrs. Moore um und konnte sich nicht mehr zurück halten. "Ich verstehe es klingt ziemlich absurd, das ein Slytherin sich derartige Fragen stellt und diese auf eigene Faust ergründen will. Es liegt einfach nicht in seiner Natur da er schon mit dem Zauberstab großgeworden ist." sagte er bestimmt und mit leicht angespannten Ton. Blacky steigerte sich weiter hinein und fuhr fort. "Leider hat man das wohl bei mir versäumt. Genauso wie meine Oma vor ihrem Tod wohl vergessen hat mir gegenüber zu erwähnen, das ich ein Zauberer bin." Blacky merkte ein Stechen in seiner Brust. Denn er hatte ein Thema angesprochen über das er bis jetzt nie reden wollte. "Ich gehöre nicht gerade zu den Leuten die gerne den Moralapostel spielen, aber ich stehe zu dem was ich getan hab." Blackys Stimme wurde immer zittriger und seine Augen wurden immer feuchter. "Und Glauben sie mir, die Straßen von Edinburgh bringen einem nicht viel von Anstand bei. Im Gegenteil wenn man überleben will darf man nicht wählerisch sein." Beim letzten Wort merkte er wie eine Träne über seine Wange lief. Er atmete tief durch und schaute zu Boden. "Aber genug geredet, ich will sie nicht länger mit meiner Lebensgeschichte langweilen. Sicherlich haben sie noch genug zu tun um eine angemessene Strafarbeit für uns vorzubereiten." Dann wischte er sich mit dem Ärmel die Träne und die Augen trocken, und sah nochmal Mrs. Moore an. "Ich wünsche ihnen dennoch eine angenehme Nacht. Wir sehen uns dann morgen." Sagte er aufrichtig zu ihr und verließ dann mit gesenktem Kopf den Raum.

tbc: Korridor 7. Etage
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Fr 18 Okt - 8:40:14

Blackys Worte verwunderten Poppy sehr. Erstens hätte sie nie gedacht, dass er je Schwäche zeigen würde, und das nur zum Teil, weil er Slytherin war und zum viel größeren Teil, weil es irgendwie nicht zu ihm passte. Das wurde vielleicht durch seine Lebensgeschichte erklärt. Zweitens hatte sie nicht mal geahnt, dass ihm die Strafe, die wirklich nicht gerade groß war, und Poppy wusste, dass viele Lehrer ihnen zumindest drei Wochen nachsitzen gegeben hätten, so nahe ging. Die erste Strafe für den Einbruch war wirklich so gut wie nichts. Vielleicht verpassten sie ein kleines Gespräch mit ihren Freunden und mussten 15 Minuten länger etwas mit Kräuterkunde machen, aber für ihr Verhalten war das doch mehr als gerechtfertigt, fand Poppy. Sie zweifelt kurz, aber sie konnte die Strafe nicht verringern, denn dann würde sie ihre Autorität verlieren. Für Blacky wollte sie auch nichts böses. Eigentlich nur so etwas ähnliches, wie sie schon für beide ausgesprochen hatte. Nun denn, sie würde am Morgen mit Blacky sprechen und ihm noch eine Chance geben, wenn er dann die Wahrheit sagte, was ihn dazu gebracht hatte und überhaupt die ganze Geschichte erzählte, würde Poppy ihn gehen lassen. Sonst musste sie ihm Anstand beibringen, denn auch wenn es bis jetzt noch keiner getan hatte, er musste es lernen.
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Fr 15 Nov - 9:12:24

cf: Gemeinschaftsraum

Blacky war in Schlafanzug und mit einem gruseligen Clownsgesicht bekleidet und klopfte an der Tür. Jetzt ist es soweit er muss seine Strafe dafür absitzten weil er Mrs. Moore nicht die Wahrheit erzählen konnte. Ein flaues Gefühl machte sich in Blackys Bauch breit. Warum sie ihm nicht glaubte war ihm ein Rätzel schließlich hatte Feanara keine Begründung geliefert und musste nicht nochmal zu ihr. Blacky fand das unfair. Hätte er ein auf rücksichtsvollen unschuldigen Jungen gemacht der darum bettelte das sie ja nicht die anderen aus seinem Haus bestrafte, hätte sie ihm das auch nicht abgekauft. Sicherlich würde sie jetzt wieder versuche die Wahrheit aus ihm raus zu bekommen. Aber das würde sie wohl vergebens probieren. Als Blacky durch die Tür ein bitten des Eintretens vernahm öffnete er die Tür und ging in das Büro.
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Fr 15 Nov - 11:40:15

Poppy saß an ihrem Schreibtisch, als es klopfte. Sie bat herein und entdeckte Blacky, der verkleidet war. Poppy ignorierte das. Es bestätigte ihre Theorie. "Mr Bone, sehr schön, dass Sie da sind. Treten Sie ein und setzen Sie sich." Poppy wartete, bis er dies getan hatte und dann sagte sie zu ihm. "Dass Sie sich in ihrem Haus beweisen wollen, kann ich, auch wenn Sie das nicht gauben möchten, verstehen. Mir geht es nicht hauptsächlich darum, dass Sie in mein Büro eingebrochen sind. Dafür helfen Sie mir heute in Kräuterkunde ein wenig die Pflanzen für alle Schüler bereitzustellen und glauben Sie mir, das ist keine große Strafe. Gestern wollte ich von Ihnen nur hören, dass Sie aufgrund einer Mutprobe hier eingebrochen sind. Glauben Sie etwa, dass wir Lehrer das nicht mitbekommen haben. Am schwarzen Brett hängt ein Zettel." Poppy machte eine Pause. "Da Sie gestern unehrlich waren, verwarne ich Sie nun. Wenn Sie das nächste Mal etwas anstellen und ich danach bemerke, dass Sie mich anlügen, eird ihre Strafe härter ausfallen und ich werde Ihren Hauslehrer oder die Schulleitung informieren." Noch einmal schwieg Poppy kurz und dann sagte sie: "Wie ich sehe, opfern Sie viel für diese Mutproben. Wenn Sie Probleme in Ihrem Haus haben, wenden Sie sich an Ihren Hauslehrer oder auch an mich oder jeden anderen Leher. Versuchen Sie nicht aufgrund Ihrer Handlungen, die sie vielleicht entwürdigen oder moralisch nicht vertretbar sind, Anerkennung zu erhalten." Poppy lächelte lieb und sagte dann: "Sie sind nun entlassen." Dann wartete Sie bis Blacky gegangen war.
Nach oben Nach unten
Blacky Bone

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Fr 15 Nov - 12:33:01

Mrs. Moore begrüßte Blacky dieser erwiederte den Gruß: "Guten Morgen. Es tut mir leid was ich gestern gesagt habe bevor ich ging. Es ist irgendwie mit mir durchgegangen." Dann setzte er sich zu ihr an den Schreibtisch. Sie zeigte Verständnis und erklärte sich. Blacky fand sie nett und war erleichtert das sie mit ihm ruhig und einfühlsam sprach.

"Mir ging es ja auch nicht um die Strafe ich empfand es nur etwas ungerecht das sie mir nicht glaubten. Okay sie hatten recht ich habe sie angelogen. Dennoch blieb mir keine andere Wahl. Verräter werden härter betraft als jede Strafe die sie mir geben könnten. Selbst ein Rauswurf wäre besser gewesen als mit Missachtung Tag für Tag leben zu müssen. Ich hoffe sie können das verstehen." Dann fuhr Mrs. Moore fort und warnte ihn davor sie nochmal zu belügen und bot auch gleich ihre Hilfe an. Blacky nickte: "Wenn ich nicht gezwungen bin mit der Wahrheit jemanden zu verraten dann wird es nicht wieder vorkommen das ich sie anlüge. Versprochen." Dann entlass ihn Mrs. Moore und er ging aus dem Büro.

tbc: Besenschrank
Nach oben Nach unten
Poppy Moore

avatar


BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   Sa 23 Nov - 13:51:55

Nachdem Blacky gegangen war, bereitete Poppy ihren Unterricht vor. Es gab viel zu tun. Sie ließ sich ihr Frühstück auf ihr Zimmer bringen. Einerseits weil sie keine Zeit hatte, um hinunter in die Große Halle zu gehen, andererseits, weil sie keine Lust hatte, Opfer einer der vielen Lehrermutproben zu werden. In der ersten Stunde hatte sie die Sechstklässler. Da sie diese nicht warten lassen wollte, machte sie sich gleich auf den Weg.

tbc: Gewächshäuser
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Büro von Poppy Moore   

Nach oben Nach unten
 
Büro von Poppy Moore
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Die Rückkehr ::  :: Schuljahr 2016/17 :: 7. ETAGE-
Gehe zu: